True Heroes

Gestern war Rocco del Schlacko - das lokale Open Air im Raum Saarbrücken. Und mittendrin Sven mit Freunden. Allerdings erst bei der viertletzten Band ab 18 Uhr - statt uns die Lokalbands, die mittags spielten, zu geben, war gemütliches Grillen angesagt.

Gleich am Eingang schon Verwunderung - unser Dreierpack hätte wohl gleich den Altersdurchschnitt um einige Prozentpunkte nach oben geschraubt. Soviele Kids auf einem Haufen sah ich das letzte mal, als ich selbst in der achten Klasse war. Der Alkohol floss natürlich dennoch in Strömen - wohl auch durch das Jägermeister-Promotion-Team, die das Gesöff in kleinen Röhrchen für günstig Geld verteilten und gleich noch Mützen dazuschenkten.

Richtig toll wurde es eigentlich erst ab der Band Slut - und echte Konzertatmosphäre tauchte bei den Moneybrothers auf, als das Licht ab- und der Alterdurchschnitt der Konzertbesucher weiter zunahm. Ich persönlich kannte die Band vorher noch nicht - mir hats ziemlich gefallen, ich brauch jetzt doch ein Sax und keinen Dudelsack als nächstes Instrument. Höhepunkt des Abend waren natürlich “Wir sind Helden” - Party-Atmosphäre pur. Auch wenn die Witze von Frontfrau Judith nicht immer ankamen - das Publikum ging auch bei den neuen Liedern mit. Insgesamt ein schöner Abend - wenns auch hätte etwas wärmer sein können. Aber zumindest hats nicht geregnet….

Comments are closed.