Nervige Telekom

Irgendwie nervt mich langsam die tolle neue Preisoffensive der Telekom. Die ach so billigen Anschlussvarianten mit den tollen neuen Tarifen, die jeder für sich selbst zusammenstellen kann. Wers braucht: ich nutze regelmässig Call by Call und wenn ich Lust habe VoIP - und das alles günstiger als jeder Tarif des Magenta-Konzerns.

Und dennoch werde ich weiterhin genervt. “Hallo, spreche ich mit Herrn Wagenhöfer? Sie haben ja im Moment den teuersten Tarif der Telekom, wollen Sie den nicht umstellen….” klang es gerade aus dem Telefon. Und schon zweimal waren Telekom-Agenten vor meiner Haustüre. Der erste noch leger in Jeans und Pulli, der zweite in Sakko und Krawatte. Bei beiden hatte ich Mühe, sie wieder loszuwerden. Irgendwie nervig, vor allem die Tatsache, dass man den Jungs (Seltsamerweise immer Männer bisher - selbst am Telefon keine nette Frauenstimme) immer und immer wieder für das gleiche Produkt sein Desinteresse mitteilen muss.

Was ich mich aber auch frage ist, wieso die Telekom diesen Kundenfang jetzt so nötig hat. Anscheinend scheint der Bonner Mega-Konzern die Konkurrenz jetzt deutlicher zu spüren und will die Kunden wie wild an sich binden. Kein Wunder, sind Arcor & Co. doch in immer mehr Ortsnetzen verfügbar - und auch wenn bei denen nicht immer alles klappt und mal ein wenig länger dauert, sind sie doch meistens wesentlich günstiger. Und das ist schliesslich heutzutage der einzige Punkt, der zu zählen scheint - denn Geiz ist ja geil.

Comments are closed.